Women and Civic Identity in Roman Antiquity

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

Leo Peppe

Abstract

Obwohl freie Frauen im alten Rom Bürger waren, ist der Begriff der bürgerlichen Identität für die Untersuchung der römischen Frauen besser geeignet als jener der Staatsbürgerschaft. Ihre Position in der römischen Gesellschaft unterscheidet sich von jener der griechischen Frau: Sie nimmt eine wichtigere Position in der Religion und im Recht ein und ist präsenter in sozialen, bürgerlichen und gerichtlichen Räumen. Sie hat eine wichtige Stellung, aber dennoch immer jener des Mannes untergeordnet; die Geburt und die Durchsetzung des Christentums wird die Beziehung zwischen Frau und Mann nicht verändern.

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Rubrik
Hauptartikel